Die Rauhnächte vom 24.12.2020 – 06.01.2021

Meine Lieben,

in der Nacht vom 24.12. auf den 25.12. beginnen die 12 Nächte, auch Rauhnächte genannt. Die Rauhnächte sind Nächte zwischen den Zeiten, Zeit und Raum existieren nicht. Wir kehren dort ein, wo wir vor der Geburt und nach dem Tod weilen, um Bilanz zu ziehen, unser Leben zu reflektieren und uns neu auszurichten. Wir können uns in dieser Phase des Jahreskreises dem großen Geheimnis zuwenden und durch die Deutung der Geschehnisse und der Träume, die uns in dieser heiligen Zeit gesendet werden, die Richtung für das neue Jahr erkennen.

Viele meiner Klienten vereinbaren in dieser Zeit mit mir einen Termin für einen „Zukunftsblick“, weil die Karten in den 12 Nächten besonders deutlich Antworten geben, auch Jahres-Prognosen sind möglich. Ich persönlich führe in dieser Zeit ein Tagebuch. Hier schreibe ich besondere Ereignisse des entsprechenden Tages hinein. Welcher Traum wurde mir geschickt, welchen Menschen bin ich begegnet, wie habe ich mich gefühlt. Des Weiteren ziehe ich täglich eine Karte aus meinem Rauhnacht Orakel Kartendeck. Diese Visionskarten für die 12 Heiligen Nächte geben mir Hinweise für den jeweiligen Monat. Jede Rauhnacht steht für einen Monat des neuen Jahres, der 25.12. für Januar, der 26.12. für den Februar usw. Die Rauhnächte sind aber auch dazu geeignet um los zu lassen, alten Ballast abzuwerfen und sich zu reinigen. Räucherungen aus ganz speziellen Mischungen, sind hier zu empfehlen. Gestaltet diese Tage und Nächte ganz zauberhaft und nachhaltig, nach euren Wünschen und Vorstellungen, denn am 6.1.2021 schließen sich die Tore und das neue Jahr beginnt.

Ritual für die Rauhnächte:

Ihr benötigt ein kleines Kästchen mit Deckel und 13 Lorbeerblätter. Auf diese 13 Lorbeerblätter (Lorbeerblätter anschließend in Papier wickeln) schreibt ihr eure Wünsche für das neue Jahr und bittet das Universum  um Unterstützung bei der Erfüllung. Bei mir waren das in den vergangenen Rauhnächten z.B. Gesundheit, Zufriedenheit, Erfolg usw. Danach faltet ihr die Zettel so, dass man nicht mehr erkennen kann was darauf geschrieben steht. Am 25.12. bei Anbruch der Dunkelheit verbrennt ihr den 1. Zettel, den ihr aus dem Kästchen entnommen habt. Bitte nicht schauen was darauf geschrieben steht!!! So macht ihr das täglich bis zum 05.01.2021  und bedankt euch bitte immer danach beim Universum. Am 06.01.2021 bleibt ein Zettel im Kästchen und um diesen Wunsch müsst ihr euch im neuen Jahr selber kümmern, dabei hat sich das Universum sicher etwas gedacht!!! Ihr könnt auch feststellen, dass nicht jeder Zettel gleichermaßen verbrennt, bei dem einen Zettel geht es schneller und der andere braucht mehr Zeit. Das hat alles seinen Sinn. Ich wünsche euch viel Freude dabei.

Eine Zeit voller Magie und innerer Einkehr wünscht, eure Sylvana